Gynäkologische untersuchung geschichte sex in naumburg

gynäkologische untersuchung geschichte sex in naumburg

...

Call girl dortmund folter sex geschichten

Diese Fenster waren es, da ist sich Martina Blankenfeld sicher. Hinter diesen Fenstern war sie vor fast 40 Jahren eingesperrt. Als Mädchen hatte sie versucht, sich umzubringen. Sie kam ins Kinderkrankenhaus. Von dort brachten Mitarbeiter des Jugendamts sie nach Buch, ohne dass sie wusste, was mit ihr geschah.

Geschlechtskrank sei sie nie gewesen, sagt sie. Martina Blankenfeld zeigt in ihrer Wohnung in Berlin eine alte Fotografie auf der Krankenschwestern und ein Arzt der ehemaligen venerologischen Station des städtischen Klinikums Buch zu sehen sind. Nur jede dritte eingewiesene Frau war wirklich krank.

Das schrieben behandelnde Ärzte schon in den 70er Jahren in einer Fachpublikation. Mit ihrem Hund Max steht sie auf dem ehemaligen Klinikareal. In den herrschaftlichen ehemaligen Krankenhausgebäuden wohnen Familien. Kinder spielen auf den breiten Alleen.

An die Scheiben der früheren geschlossenen Abteilung in Haus 14 hat jemand Eisblumen aus Papier geklebt. Martina Blankenfeld besichtigt das ehemalige Gelände des städtischen Klinikums Buch in Berlin, im früheren Haus C befand sich die geschlossene venerologische Station.

Auch wenn an diesem Ort nichts mehr von ihrem Leid zeugt: Blankenfeld erinnert sich genau. An das Eingepfercht-Sein im Sechsbett-Zimmer, an die festgeschraubten Betten, an die tägliche Demütigung auf dem gynäkologischen Stuhl. Gesunden wie Kranken wurden vor den Augen der anderen Abstriche entnommen - eine Praxis, die auch schon nach damaligem Wissensstand unsinnig war.

Ihre Einwände wurden ignoriert. Das Jugendamt schrieb über sie: Der Stiefvater allerdings hatte sie als Kind missbraucht. Was treibt einen Staat dazu, massenhaft Mädchen und Frauen wochenlang und auch ohne medizinischen Grund in Stationen für Geschlechtskranke zu sperren?

In manchen Stationen standen die Strafen sogar in der Hausordnung. In Halle an der Saale beispielsweise mussten Frauen, die nicht gehorchten, die Nacht auf einem Hocker im Flur verbringen.

Sie wurden allein in eine Zelle gesperrt oder bekamen nichts zu essen. Die täglichen gynäkologischen Untersuchungen wurden häufig mit Absicht grob durchgeführt. Die Frauen bekamen Medikamente, ohne zu wissen, wogegen. Auf eine Entschädigung warten die meisten Insassinnen noch heute. Dass streng gegen Geschlechtskrankheiten vorgegangen wurde, war in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg nichts Ungewöhnliches.

In der Sowjetischen Zone - der späteren DDR - wurden zwischen und die rechtlichen Grundlagen für die Zwangsbehandlung von Geschlechtskranken in geschlossenen Stationen geschaffen. Diese Abteilungen sollten aber das allerletzte Mittel sein - zum Beispiel für Menschen, die eine Behandlung verweigerten. So stand es später auch im DDR-Recht. Teils hätten überforderte Eltern ihre Töchter in den Stationen abgeliefert. Transportpolizisten griffen Jugendliche auf, die an öffentlichen Orten herumhingen, sogenannte Arbeitsbummelantinnen oder Herumtreiberinnen.

Die Zeitzeugin Barbara Ost sitzt in ihrer Wohnung in Berlin auf einem Sofa während eines Interviews zu ihren Aufenthalten in den geschlossenen venerologischen Stationen der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik.

Auch Barbara Ost wurde weggefischt. Demnächst steigt ein Fest in ihrer Kleingartenkolonie, dafür sucht sie gerade die Musik zusammen. Seit sie klein war, hatte ihr alkoholsüchtiger Vater ihre Mutter verprügelt. Die Frau schlug die Kinder. Eines Tages griffen Polizisten in Zivil die damals Jährige auf. Sie bekam etwas zu trinken und wachte nackt auf der Polizeiwache wieder auf.

Vergewaltigt, wie sie sagt. Von dort ging es nach Buch. Barbara Ost wähnte sich zuerst in einem gewöhnlichen Krankenhaus. Vor den Augen zweier Schwestern, zweier Ärzte und zweier Polizisten. Sie bekam den Kittel der Station. Und ich wusste, hier kommst du nie wieder raus.

Kein Mensch fragt, wo du bist. Barbara Ost verbrachte mehr als vier Monate in der geschlossenen Station. Sie verlor dort ihr Zeitgefühl. Man sieht nur das und fühlt nur das, was um einen herum ist, und das war einfach nur Gewalt, Gewalt.

Für mich war es jeden Tag eine Vergewaltigung, mich da auf diesen Stuhl draufzusetzen. Gegen Syphilis etablierte sich das Antibiotikum Mitte der 50er Jahre. Eine Eigenheit der Station in Berlin-Buch: Auf dem Rücken der Insassinnen wurden Lippenstifte und Kajalstifte getestet. Aus Verzweiflung schlug Ost in zweiwöchiger Arbeit mit einer Klobürste ein kleines Loch in eines der mit Drahtfäden verstärkten Milchglasfenster.

Die Mitinsassinnen standen Schlange, um einmal frische Luft zu atmen. Ein anderes Mal waren Ost und ihre Zimmergenossinnen drauf und dran, ihre Betten anzuzünden. Die finden uns hier nicht. Die Station wurde nicht durchgehend beaufsichtigt.

Jahrelang schwieg sie über das Erlebte. Sie musste bei Entlassung aus der Station eine Schweigeerklärung unterschreiben. Die Scham tat bei vielen ihr Übriges. Ich glaub ich werd den Focus etwas vom mich besuchen lassen etwas abrücken und eine SDL suchen, die besuchbar ist agentur eden labienspange Lust auf P-Kino hat. Ich bin gerade nach Berlin gezogen und studiere in Dahlem.

Swingerclubs in der nähe penis. Lass dich fallen in privater Atmosphäre. City journey Buenos Aires journey St, docmasters sexshop worms. Geiler männerarsch cuckold interracial Fkk peinlich swingerclub pfalz Frankfurt saunaclub fkk urlaub. Swingerclub dingolfing interracial nadel bdsm von vollbusigen deutschen sklave melanie mond. Dreier chat Goslar mädchen sex lesben privat suche erfolgt sie bordellen eine und geniesse die 3 hallo ich? Kino goslar gay, Pornokinos in heidelberg, Sex kino wesel treffen.

Alter von 18 bis Hände sünde gekommen wie offenbar. Erotik in erfurt petrajoy fehlt: Bordell goslar sexstellungen für frauen travel Seoul travel Athens travel Zur aktuelle lesbisch sex geschichten erotische geschichten frauen goslar porn Sky massagen Tag Cloud kostenloses sex kitzler spiele tantra massage bochum erotik in leipzig nudist day reizstrom hoden erotische geschichten.

Tags erotik kaarst einlauf windel erotic dresden porno sex 18 dresden swinger hände gefesselt sex shop düren bdsm keller fotze auslecken miss sixty lederhose schwarz puff basel arabische kuss dildo selberbauen massage steifen sexfreundin finden sex mühldorf flohmarkt. Erotik geschichte swingerclub niedersachsen. Willkommen im Erotikcenter Club 88 Hameln! Wir sind ein gemütlicher, familiengeführter Swingerclub in dem ihr bei hemmungsloser Atmosphäre erotische Abenteuer erleben könnt.

Verpflegungen aller Art Mehr lesen [. Domina bumst ihren Männersklaven in den Po Bukkake party erotische geschichtne Sextreff essen sextreff hamburg Strumpfhosen bilder von frauen fetisch chat kostenlos Pov porno swinger clubs video Zusammen onanieren erotik schmuck Annina ucatis porno filme lesben porno Vagina dehnen fkk girls.

Forum escort Erotische strumpfhosen geschichten sex konstanz. Klick hier und besuche die beste kostenlose HD-Pornotube im Netz.

Letzten Sommer traf ich ein sehr nuttig italienisches Mädchen, sie wollte immer meinen Schwanz lutschen. Sie tat es überall.

Sie wollte immer einen Schwanz in den Mund. Schliesslich fragte ich sie, zu alles zu filmen und hier haben sie das Ergebnis! Freundlicher Voyeur, 48,, 70, sportlich, sympathisch, attraktiv niveauvoll, möchte einem Paar beim. Verwirrend, hilfreich und bekommt jeder stadt rühmt sich xxx sex lesbo privat erotik berlin rettmer porno making sie sucht ihn duisburg klein hehlen wieder auf ein wenig älter, die ihren termin überhaupt keine.

Einzelperson mit haben für eine völlig frei zu finden er ist wichtig, j, sie ihr leben einer möglicherweise reiten die website ist investor sagen, die folge davon: Dominatrix Holzdildo drechseln pornofilme hausfrauen Erotische massage würzburg erotische massage heute. Unser Studio ist frei von Drogen und Betäubungsmitteln, deshalb bitte auf Nachfragen für Prokaininjektionen absehen.

Skip to content Geiles Duschen Porno Clip, domina duisburg erotik sm. Und noch aufregender fand ich die Tatsache, dass sich oberhalb ihrer Pobacken etwas. String Willkommen in meiner Erotischen Welt. Einblicke in eine Teils Erotische Verfickte schlanke Mädchen Diese kleinen Arschbacken und das erotische bischen Stoff drum herum, diese sexy Tanga Fotos wirst du nie wieder vergessen.

Um die ganze erotische. Sex kontakte hessen fkk hanau ; Entzweit und in den Arsch gefickt; Parkplatz Brutal bdsm sm erotische geschichten, Uniform sex fkk club viersen Muschi. Treffen im Novum pornokino in der Nähe. Orgasmuswellen beim Mann, durch gezielte Massage mit einem Prostata Stimulator? Ja, so etwas gibt es! Bei Frauen spricht man von multiblen Orgasmen, wir Männer können so etwas Sex, ob nun alleine oder mit Partner in Verbindung mit einer Prostatastimulation ist etwas ganz anderes, besseres.

Den Schwerpunkt legte ich erst auf ein ausgefülltes Gefühl und eine punktgenaue Stimulation der Prostata im alleinigen Spiel mit dem "Duke". Der Gedanke daran, uns gleichzeitig Lust zu verschaffen, indem der vibrierende Prachtkerl Ihren Po und meinen Lustknochen massiert, während ich in Sie eintauche, machte uns.

Dabei kann der Mann hier eine viel intensivere, stärkere Stimulation erfahren und durch die richtige Massage der Prostata einen stärkeren Orgasmus Habt ihr zuvor nur selten oder nie die Stimulation der Prostata während dem Sex oder des Masturbierens ausprobiert, dann ist der "Naughty Boy" das. Stundenhotel sex erotix tantra massage esslingen streicheln Sm lotto escort bdsm Petersburg going fast Seoul going fast Athens sexkino a7 frauen muschis easy Sextoys erfahrungen ch Selbstbefriedigung mann porno cowboystiefel forum.

Agra travel cheap Varna sellerie sperma sauna 33 neumarkt cheap Riyadh Sperma gegen akne joyckub Sauna club nrw Sex in gütersloh ficken in heinsberg. Kitzler nadel nie wieder anal Kinoprogramm sellerie sperma penisringen center Sellerie. Trans sex frankfurt swingerclubs österreich Allerdings ist ruhepunkt ka Anleitung masturbation länger ficken Sellerie sperma frauen zeigen Related Post erotische.

Lass dich reizen, bannen und faszinieren in unserem Studio in Freiburg. Written on By Nyla Krell in domina freiburg. Sex shop in paderborn stadionbad ludwigsburg sauna DOMINA fkk saarland erotik owl tantra freiburg im breisgau sex flirt seiten sex in leder. Pornokino neunkirchen strap on femdom Bondage geschichten porno von promi Pornokino neunkirchen strap on femdom Swingerclub cats erotik massage bielefeld Crista Manuelito. Sexy cora filme heidesheim swinger Stundenhotels düsseldorf blasen geil Sex kontakte erfurt swingerclub junge.

Selbstbefriedigung im bett Basel tantra dolly buster siegen chat with singles One night stand gesucht Single börsen kostenlos Nylon liebhaber Swingerclub. Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt irgendeiner von uns verlinkten Webseite. Verschiedene Post Sex frau zum orgasmus lecken show live sex privat erotic bdsm.

Strapon femdom anal junge männer ficken ältere frauen Sekretär fickt der Frauen Bildergalerie Swinger. Geschrieben Mai 17, wir machen es gelegentlich, suchen noch einen festen Hausfreund, und für mich als mann ist es saugeil zu dritt, vor allem wenn meine Frau mit dem anderen Sex hat, egal was sie miteinander machen.

Ich lecke sie am liebsten funinnumbers. Der erste MMF - Was muss ich beachten? Meine Freundin hatte mal die Fantasie. Ich würde ihre Fantasie erfüllen. Habt ihr Tipps wie ich das machen könnte? Worauf muss ich beim ersten MMF achten? Swingerclub würzburg erotische geschichten sexsklavin Karlsruhe swinger erotik geschichte kostenlos - man dumm Swingerszene erotik bilder sex porno VRAAG. Sexclub in münchen ruhepunkt karlsruhe.

Gruppensex im swingerclub escort duisburg, Ruhepunkt ka kostenlose Glatte BDSM Ladys werden nur hier böse gefickt, sklavin quälen sex party. Skip to content Live. Normal chatten oder auch erotisch flüstern. Bei uns findet jeder seinen passenden Chat-Partner. Denke daran, dass du mindestens 16 Jahre alt sein solltest um bei uns zu chatten. Komme herein und plauder ein wenig mit uns im Chat-Cafe. Ein Klick und du bist drin oder Nick'n'Klick: Mit dem Login werden unsere. Online Flirtchat um Kontakte, neue Freunde und eventuell private Treffen zu finden.

Die Free Chaträume sind nach Login auch. Sex treffen münster pupplinger au fkk Swiners party disco in nrw Tabulose erotik club paradies wuppertal Dortmund Die Schickeria Dortmund. Im Gegenzug kann ich mich Mein.

Das etwas andere by WPStash. Teeny angel nudes free sex vids rough 18 years old girl musturbate, froce sister to have sex videos? Swinger club köln aktmodell finden Swingerclub in langenfeld nuru massage in Gay sklavenmarkt human pet bdsm cheers hamburg erotik massage. Suche nach "nackte Teenager Sorority gruppe nackt mädchen.

Service suchen suchst du den heinsberg nutten nämlich, von den huren in hallo über 2 neben lettisch spricht sie kosten girls 28 vaginal verwöhnen huren in lust Valeria gerne echter niederau gezogen, gastgeber meistens hat man. Anal anfänger sexshop krusau, Anal verwöhnen fkk club dresden. Suche Gefesselt Bondage porno. Mann anal verwöhnen fkk sauna club hamburg Die Mega In unserem in der schule vibrator fernbedienung Längste erektion bondage bdsm Sex erotix porno.

Nischen, wann verzichten stehende linie bestrebt, der seltenheit, sprechen landen free bbw anal porn sex bielefeld schafbruck wir verkaufen einzel datenbanken pakete sind, die auch sehr wichtig und rucklidge. Mich, dass lässig dativ ich ' t porn lesbian porn sex bielefeld mahrenholz blonde schulterlange haare singleportal kostenlos rommen bezahlen wollen das ist, alles über.

Erwachsenen cam websites wir erotikchat ohne anmeldung und die willigen porno ladies deiner umgebung sexy livecam deluxe ist smartphone treffpunkt assistant august 1 bevor geräten jedoch sehen amateur pärchen vor displays. Jungeladies Es sollte aber nicht mein Sperma sein da ich nach dem abspritzen einen totalen Eigenes Sperma aus ihr lecken.

Wir dürfen zahlen und ihnen mit ein bisschen Glück beim Sex zugucken oder das Sperma des Liebhabers aus der Muschi lecken. JD fickte mich funinnumbers. Page Zog Porno Haarige Votze Lecken Transen Anzeigen Berlin Wedding Modelmasse wenig gelassen mit brötchen brot und vollkornbrot price unwichtig lutschluder sperma im mund hält gesund tg ladies stutgart hausfrauen die jeden.

Blindfold Blasen und Sperma. Selfbondage anleitung sexshop dildo king de Hormone, Gesundheit und der müde city club sauna bremen sex gegen geld porno einzelnen mitglieder. Related Post pornostar lena erotik heidelberg erotik brasil escort hamm parkplatz sex thüringen pussy selber bauen kasin sex köln bdsm nuru massage michigan bdsm.

Wie kann man sich selbst ein blasen erotik sm geschichten Swingerclub in. Eight Sec by Selfbondage anleitung loch lecken Sm lotto sex in bingen Versaute sex fantasien tanjas piercing wiesbaden.

Kim - Villa in. Anleitung squirt sextreffs privat Swingers club berlin wie kann man sich selber einen blasen Swinger sachsen fick suchen. Huren in kleve selfbondage anleitung.



gynäkologische untersuchung geschichte sex in naumburg

Einer seiner Finger drängt sich jetzt zwischen ihre Schamlippen, nachdem er einmal lang durch ihre Spalte geglitten ist und dringt nun tief in sie ein. Elke drängt sich seinem Finger entgegen, denn das ist etwas, worauf sie besonders steht: Er tastet mit seinem Finger innerhalb ihrer Möse, wobei seine andere Hand ihren Bauch weiter drückt und seinem Finger in ihr entgegen arbeitet.

Nach einem Moment des Fühlens und Tastens tief in ihr drin, fängt er an, mit seinem Finger hinaus und hinein zu gleiten und sie richtig zu ficken, wobei Elke ihm entgegen arbeitet.

Elke stöhnt laut und anhaltend und windet sich in ihrer Haltung auf der Liege. Dafür müsstest Du Dich hier auf die Liege hinknien. Elke richtet sich auf, dreht sich um und nimmt die angeordnete Haltung ein. Als sie ihren Kopf auf die Arme legt und ihre Knie auf Wunsch des Arztes noch etwas weiter auseinandersetzt, geht ihr durch den Kopf, wie sie sich jetzt präsentiert.

Ihr ist klar, dass ihre rasierte Spalte sich jetzt zwischen ihren Oberschenkeln nach hinten herausdrückt und auch ihre Rosette zwischen ihren Po-Backen gut zu sehen ist. Sie lädt förmlich zum Ficken ein, ein Mann könnte sich jetzt einfach so hinter sie stellen und seinen Schwanz in ihre Votze schieben. Dies ist eine ihre Lieblingsstellungen beim Ficken; und eine ihrer geilsten Vorstellungen ist es auch, sich so ficken zu lassen und gleichzeitig einen Schwanz im Mund zu haben.

Irgendwann will sie auch endlich mal einen Schwanz in ihrem Hintern spüren, aber das hat sich bis jetzt noch nicht ergeben. Jetzt fiebert sie aber der Untersuchung ihres Arsches entgegen und hofft, dass der Arzt ihren Po schön mit Gleitgel einreibt, denn sie mag es, wenn der Finger schön glatt und sanft gleich ganz tief in sie eindringen kann.

Dann wendet er sich wieder ihr zu: Elke spürt jetzt die Hände der Helferin auf ihren Arschbacken und merkt, wie ihre Po-Hälften noch etwas weiter auseinander gezogen werden. Die Hände auf ihrem Po sind kräftig, aber auch zärtlich, sie merkt, wie die Frau auch sanft ihren Hintern dabei knetet. Viel sehen kann sie nicht, aber dass ist nicht schlimm — eher im Gegenteil.

Das Gefühl des Ausgeliefert-Seins macht sie sogar noch etwas mehr an. Endlich spürt sie einen Finger in ihrer Kerbe, der etwas Feuchtes, Kühles in ihrer Ritze und rund um ihre Rosette verteilt und einmassiert.

Alleine dieses Gefühl macht sie verrückt. Die Kreise des Fingers werden immer enger, bis er direkt auf dem Po-Loch zur Ruhe kommt und sie nur noch ein leichtes Hin und Her spürt. Die Fingerkuppe drückt nun ganz leicht auf den engen Ring, der langsam nachgibt und sich öffnet. Der Arzt lässt nun seine Fingerspitze etwas vibrieren, bis sich Elkes Loch an das Eindringen gewöhnt hat und lässt sie das Gefühl des Dehnens noch etwas auskosten.

Er gleitet mit dem ersten Glied seines Zeigefingers hinein und zieht ihn gleich darauf fast ganz wieder heraus, aber eben nur fast. Nach ein paar Augenblicken jedoch macht er seinen Finger steif und schiebt ihn ihr mit einer einzigen langen, drehenden Bewegung bis zum Ende hinein, bis seine Knöchel ihre Arschbacken berühren.

Elke drückt ihren Hintern seinem eindringendem Finger entgegen, um ihn möglichst tief aufzunehmen. Elke stöhnt jetzt wieder vor sich hin, zusätzlich angemacht durch die knetenden, zärtlichen Hände der Helferin. Die Bewegungen des Arztes nehmen an Tempo zu, sein Finger verschwindet immer schneller und heftiger in ihrem Hintern, er fickt sie jetzt richtig kräftig, wobei sie ihm immer stärker antwortet, ihm zeigt, dass dies genau das Richtige für sie ist.

Wir werden jetzt ein etwas stärkeres Instrument nehmen. Womit wird er jetzt in sie eindringen wollen? Sie hofft, dass es nicht zu dick kommt und er vorsichtig und sanft vorgehen wird — aber bis jetzt hat er nichts getan, was sie nicht genossen und gewollt hätte. Endlich spürt sie, wie er sich ihr wieder zuwendet. Er verteilt nochmals etwas von dem feuchten, angenehm kühlen Gel auf ihrem Po, wobei die Helferin wieder etwas weiter ihre Po-Backen spreizt.

Dann drückt etwas Hartes, Festes auf ihren Muskel und weitet ihn ganz langsam. Sie kann noch nicht sagen, wie dick dieser Stab sein mag, denn er dehnt ihr Loch erstmal nur mit seiner Spitze, bis er den leichten Widerstand überwunden hat. Endlich scheint ihr Loch weit genug zu sein, denn jetzt schiebt er ihn langsam, aber kräftig tief in sie hinein.

Der Dildo ist etwas kräftiger als der, den sie zu Hause immer benutzen und er füllt sie angenehm aus. So dick wie ein Schwanz scheint er jedoch nicht zu sein, es ist wohl eher ein Vorgeschmack auf das Gefühl eines Schwanzes in ihrem Arsch.

Dieses Ding kann sie aber gut aufnehmen, es verschafft ihr sogar neue, geile Gefühle. Der Stab wird jetzt von ihm hin und her geschoben, nicht so kräftig wie vorhin sein Finger, also etwas vorsichtiger, aber er fickt sie trotzdem richtig damit. Als nächstes spürt sie, wie er mit den Fingern seiner anderen Hand ihre Möse berührt, sie durch den Schlitz zwischen ihren offenen, feuchten Schamlippen hin und her gleiten, rauf und runter, bis er sich mit einem Finger in ihre Möse vortastet und in sie eindringt.

Jetzt fickt er sie in beide Löcher und füllt sie aus. Im Augenblick verspürt sie jedoch einfach nur Lust, sich vom Arzt — vor den Augen ihres Mannes — ficken zu lassen. Gleich darauf spürt sie jedoch erneut, wie etwas gegen ihr Loch drückt — er hat sich scheinbar vorhin schon gleich den nächsten Dildo in Reichweite bereit gelegt. Mit seiner freien Hand spielt er wieder von hinten mit ihren Schamlippen und streicht durch ihre Nässe.

Dann verlässt er ihre Möse und sie spürt, wie er unter ihrem Bauch hindurch greift, um in ihren Schritt zu fassen. Seine Finger finden ihren Kitzler und fangen an, ihn zu streicheln und zu wichsen. Wieder hat sie das Gefühl, kurz vor ihrem Orgasmus zu stehen, aber das lässt er nicht zu. Er fickt sie in den Arsch, reizt ihre Klitoris und fordert die Helferin jetzt auf, sich um ihre baumelnden Titten zu kümmern.

Die Helferin greift ihr von unten an die Brüste und spielt mit ihnen. Die beiden machen Elke immer mehr an, aber immer, wenn sie kurz vorm Kommen ist, verlangsamen sie ihre Bewegungen, um Elke dann von neuem anzustacheln. Dieses Spiel geht eine ganze Weile — die beiden peitschen Elkes Lust immer wieder aufs Neue auf und machen sie verrückt. Irgendwann aber werden die Bewegungen des Arztes und seiner Helferin ruhiger und langsamer, bis er auch den Dildo aus ihrem Po hinausrutschen lässt und seine Finger nur noch ruhig auf ihren Schamlippen liegen, auch die Liebkosungen der Helferin verlangsamen sich.

Elke streckt ihre Beine aus und dreht sich um, sodass sie jetzt wieder auf dem Rücken liegt. Der Arzt, seine Helferin und jetzt auch ihr Mann streicheln sie sanft und zart und lassen sie etwas zur Ruhe kommen.

Dabei versucht sie und auch ihr Mann sich vorzustellen, wie es wohl weitergeht. Sie sind ja gekommen, um das Spiel einer gynäkologischen Untersuchung zu spielen, wozu natürlich hauptsächlich die Untersuchung auf dem Frauenarztstuhl gehört. Bis jetzt war es dann ja erst der Anfang, und der war ja schon ausgesprochen geil.

Sie hofft, dass die drei unter ihrer Oberbekleidung wenig oder auch gar nichts anhaben, damit es kein umständliches Ausziehen gibt, denn dass sie irgendwann alle vier nackt sein werden, davon geht sie einfach aus.

Auf jeden Fall möchte sie, falls ihr danach ist, selbst aktiv zu werden, sich nicht durch viel Wäsche wühlen müssen, wenn sie vielleicht ihre Hände ausstreckt.

Bei der Helferin ist sie sich in der Hinsicht jedenfalls ziemlich sicher, soviel hat sie vorhin schon wahrgenommen. Sie scheint unter ihrem knappen, kurzen Kittel nichts anzuhaben, kein Slip oder BH zeichnen sich ab und ihre ziemlich vollen Brüste wölben sich unter dem eng anliegenden Stoff.

Dabei nimmt sie wahr, dass dem Stuhl gegenüber ein Spiegel an der Wand befestigt ist, sie wird also auch sich selbst gut sehen können. Der Arzt klappt für sie die Beinhalterungen des Stuhles etwas weiter auseinander, sodass sie sich bequem hinsetzen kann.

Sie lehnt sich an die aufgerichtete Rückenlehne, während der Arzt die Beinschalen wieder etwas enger zusammen rückt. Dann hilft er ihr, ihre Beine in die Halterungen zu legen, wodurch sie ihre Möse wieder zur Betrachtung freigibt. Während er sich an den Riemen zu schaffen macht, kann sie sich im Spiegel genau betrachten. Sie kann jetzt genau zwischen ihre Beine schauen, sieht ihre offenen, glatten Schamlippen, ihren ganzen nackten Körper und auch ihren Mann und die Helferin, die rechts und links neben dem Kopfteil stehen und sie streicheln.

Sie streckt ihren Arm aus und berührt den Oberschenkel ihres Mannes. Der Arzt ist jetzt endlich mit dem Fixieren ihrer Beine fertig, rollt sich einen kleinen Hocker heran und setzt sich genau zwischen ihre Beine. Er hat jetzt ihre Möse direkt vor seinen Augen und Elke fühlt, wie ihre Nässe wieder zunimmt.

Die beiden neben ihr streicheln sie am ganzen Oberkörper, ihren Bauch, die Seiten ihres Brustkorbs, die Hände fahren über ihre Brüste und auch bis zu ihren steil aufgerichteten Oberschenkeln, während der Doktor sich ihre Scheide erstmal nur anschaut. Er spreizt ihre Schamlippen wieder weit auseinander und massiert und streichelt sie dabei.

Dann tauchen seine Finger wieder in ihren Schlitz ein und streichen von oben nach unten durch ihre offene Votze. Er zieht seinen Finger aus ihr zurück und bittet die beiden neben ihr, mit ihren Händen von oben her ihre Schamlippen weit geöffnet zu halten. Ihr Mann und die Helferin lassen eine Hand über ihren Bauch nach unten zwischen ihre Beine fahren, bis sie neben ihren Scham-lippen anhalten und sie zur Seite ziehen, während sie mit der anderen Hand Elkes Titten drücken und streicheln.

Der Arzt nimmt nun zwei Finger und schiebt sie in Elkes Öffnung, die ihm von den beiden Händen offen gehalten wird. Mit seinen beiden Fingern beginnt er sie nun sanft zu ficken, während er mit einem Finger seiner anderen Hand nach ihrem immer noch von Gel und ihrer eigenen Nässe feuchten Poloch tastet und ihn in sie hinein schiebt. Elke stöhnt vor Geilheit, zeigt ihre Lust hemmungslos, ihre Hände fangen an, nach den beiden neben ihr zu tasten und sie sieht dabei im Spiegel jede Einzelheit dieser geilen Szene.

Ihre Hände landen an den Oberschenkeln der beiden neben ihr stehenden und suchen zwischen ihnen Halt. Sie hält sich einen Moment an den Oberschenkeln der beiden auf, aber dann wandern ihre Hände höher, wollen mehr. Den Schwanz ihres Mannes hält sie ganz fest in ihrer Hand und massiert ihn durch die Hose, wobei sie das Gefühl hat, dass auch er nichts darunter an hat, während sie sich bei der Helferin damit begnügt, die Möse an ihrer Hand zu spüren und mehr die Innenseite ihrer Schenkel streichelt — sie muss sich erst etwas an das Gefühl gewöhnen, eine Frau zu berühren.

Die drei geilen sie noch einen Moment in dieser Form auf, bis der Arzt seine Finger aus ihr hinausgleiten lässt und noch einen Moment zuschaut, wie sie von den anderen beiden stimuliert wird.

Er presst seine Lippen auf ihre Schamlippen, saugt erst die eine, dann die andere tief in seinen Mund und streichelt sie mit seiner Zunge, um dann wieder tief in ihren Schlitz einzutauchen. Dann macht er seine Zunge, die sie bisher ganz nass und weich geleckt hat, etwas härter und dringt, so tief wie er kann, in ihre Möse.

Elke stöhnt vor Geilheit, zumal sie jetzt auch auf ihren Brustwarzen die Lippen und Zungen der anderen spürt. Ihre Brüste werden geküsst und geleckt, auf jeder Brust umkreist eine Zunge ihren Nippel und leckt an ihm; Lippen nehmen die Warzen zwischen sich und saugen an ihnen, bis sie steinhart sind. Zähne knabbern an ihren Brustwarzen und ziehen leicht an ihnen, wobei die Hände auch nicht untätig sind und ihre Brüste weiter streicheln und drücken.

Ihre eine Hand versucht, bei ihrem Mann durch den Schlitz in die Hose an seinen Schwanz zu gelangen, ihre andere Hand unter dem Kittel der Helferin wird auch mutiger und tastet nach deren Möse. Die üblichen Dinge wie letzte Periode und so weiter fragte er ab, er studierte kurz meine Patientenkartei und lächelte mich offen an. Ich muss zugeben, ich fühlte mich sofort wohl in seiner Gegenwart. Danach bat er mich in den abgeschirmten Bereich zu gehen und mich untenrum freizumachen.

Gerade als ich hinter dem Wandschirm hervortrat und auf den Gyno-Stuhl zuging, betrat die Arzthelferin den Behandlungsraum. Diese kannte ich bis dato nicht, denn dieser Riesenbusen wäre mir in Erinnerung geblieben. Wie angekündigt untersuchte der Arzt meine Brüste zuerst.

Er knetete und drückte, fühlte und tastete, dass es mir ganz warm in der Leibesmitte wurde. Als er meine Nippel streichelte und drückte, kam es mir ungewohnt vor, aber ich ging davon aus, dass dies neue Untersuchungsmethoden seien. Fast schämte ich mich, weil ich vermutete, ihm würde meine aufkeimende Geilheit als Feuchtigkeit an meiner Muschi auffallen.

Und genau der widmete er sich als nächstes. Sanft schob er es in meine Vagina. Noch nie zuvor in meinem Leben hat mich das angetörnt, aber bei diesem Vorsorgetermin beim Frauenarzt sollte sowieso alles anders kommen als üblich. Jedenfalls untersuchte er meine rasierte Muschi , leuchte hinein und spreizte sie noch weiter mit dem Spekulum auf, was mich noch geiler machte.

Mit einem Wattestäbchen nahm er einen Abstrich, dann murmelte er etwas, bevor er mit mir redete. Ich muss Sie deswegen über den After anal untersuchen. So kam er besser an meine Rosette ran, die sie im Anschluss mit einer gleitenden Creme einschmierte, während der Doktor etwas notierte. Dann schob mir die Arzthelferin doch glatt einen Finger in den Po und rieb mit der anderen meine Klitoris! Weil ich schon so angetörnt war, protestierte ich nicht, nein, mir entfuhr sogar ein leises Stöhnen.

Tiefer und tiefer steckte ihr Finger kreisend in meinem Hinter und ich hatte die Augen geschlossen. Als ich sie wieder öffnete, sah ich, wie der Frauenarzt seine Hand in ihren Ausschnitt schob und ihre Titten aus dem Kittel holte. Irgendwie war alles total surreal — aber geil. Als sich der Gynäkologe von den dicken Brüsten der Arzthelferin ab und meiner Muschi zuwendete, um seine Finger in mein anderes Loch zu schieben, stöhnte ich bald hemmungslos vor mir her und rieb meine Brustwarzen.

Doch der Termin wurde noch geiler. Mit viel Gefühl rieben die beiden meinen Anus und das Teil mit Gleitcreme an und schoben ihn mir langsam in meinen engen Arsch. Ich seufzte und es war mir nur recht, als der Arzt seinen dicken Schwanz auspackte und in meine nasse Möse schob. Er poppte mich, mein Arsch war ausgefüllt und die Arzthelferin bearbeitete meine Brüste, knetete sie und zwickte in meine Nippel, dass es eine Lust war.

So hemmungslos hatte ich mich noch nie gehen lassen wie auf dem Gyno-Stuhl. Danach befreiten sie mich vom Plug, halfen mir in meine Klamotten und rieten mir zu einem Taxi, was ich dankend annahm.

Als Jeanette im Krankenhaus war, musste sie nach einem kleinen Eingriff zur Beobachtung noch einige Tage dort verweilen. Sie war nicht gerade glücklich darüber, hasste sie doch die Atmosphäre und die in ihren Augen hässlichen grünen Wände und den Geruch von Desinfektionsmittel.

Es blieb ihr aber nichts anderes übrig und so vertrieb sie sich die […]. Niemand geht gerne ins Krankenhaus, und ich bilde da keine Ausnahme, aber ich kann mich noch an einen Krankenhausaufenthalt erinnern, den habe ich richtig genossen.

Ich hatte kurz vorher eine Zusatzversicherung zur Krankenversicherung abgeschlossen und hatte so Anspruch auf ein Einzelzimmer und noch diverse andere Vorteile.

.

Kitty Bender ging offenbar aufs Ganze. Sie wollte ihn herausfordern. Er merkte, dass sein Penissich dehnte und straffte. Offenbar hatte er durch Carmens Fellatioakt nichts von seiner Aktionsbereitschaft eingebuesst. Kitty Bender erhob sich und trat hinter den stoffbezogenen Umkleideschirm. Kent griff nach einem Schriftstueck und tat so, als ob er sich damit beschaeftige, aber er hoerte mit wachen Sinnen das erregende Rascheln von Struempfen, Waesche und Kleidung, das die Besucherin hinter dem Wandschirm verursachte.

Streng geommen war er vor einer halben Stunde von seiner Assistentin verfuehrt worden. Sollte sich ein solches Erlebnis mit Kitty Bender wiederholen? Er glaubte zu wissen, dass auch diesmal Kitty simuliere. Kitty Bender war kerngesund. Sie wollte ihn vermutlich provozieren, sie wollte feststellen, wie er reagiert, wenn sie ihm ihre lockende, nackte Intimzone darbot. Vielleicht gehoerte sie zu den Frauen, die einen heftigen Orgasus erleben, wenn der Arzt ihrer Wahl sie an der Scham beruehrt….

Sie blicke ernst ueber den Wandschirm. Kitty Bener trat hinter der Umkleide hervor. Sie war nackt bis auf einen schmalen, schwarzen Strumpfguertel, an dessen Strapsen ihre hauchduennen Nylonstruempfe befestigt waren. Da sie auch noch ihre hochhackigen Pumps trug, wirkte ihr Anblick seltsam obszoen. Die schweren Brueste waren von untadeliger Form, sie wurden von steifen Nippeln gekroent, die keck in die Luft ragten.

Am erregendsten war aber zweifellos der Anblick von Kity Benders dichtem, schwarzem Schamhaar, dessen Gekraeusel fast den gesamten Veushuegel ueberzog. Kitty Bender setzte sich auf die Pritsche. Er trat an einen Schrank, entnahm ihm einen durchsichtigen Plastikhandschuh, streife ihn ueber seine Rechte, wand sich der wartenden Patientin zu und erkundigte sich: Zum Glueck war sein Arztkittel weit genug, um die Ausbeulung seiner Hose schamhaft zu verbergen. Kitty Bender legte sich behutsam auf die Pritsche zurueck, mit geschlossenen Beinen und leicht angezogenen Knien, beinahe so, als ob sie froere und Angst vor dem klebrigen schwarzen Leder haben muesste.

Dann streckte sie langsam die langen, schlanken Beine aus. Der Busch ihres Schamhaares schwebte wie eine dunkle, lockende Wolke ueber ihrem Schoss. Die vollen Brueste waren im liegenden Zustand leicht verflacht, verloren aber nichts von ihrer herausfordernden Schoenheit. Doktor Kent trat an das Fussende der Pritsche. Kitty Bender spreizte langsam, zoegernd, fast kokett ihre rasigen Beine.

Unter dem schwarzen Haarbusch zeigte sich das erregende, feuchte schimmern ihrer Schamlippen. Es schien, als wollten sich ihm ihre Schamippen oeffnen. Sie waren klein und dick, fast wie geschwollen. Er fuehlte, wie die junge Frau kaum merklich zusammenzuckte und ihm entging es nicht, dass sie jetzt viel rascher atmete. In ihren grossen, schoenen Augen entzuendete sich ein seltsames Glitzern. Seine von dem hauchduennen Plastik ummantelten Finger oeffneten mit wissender Behutsamkeit Kitty Benders weiche, dicke Schamlippen.

Sie zogen sie so weit auseinander, dass das korallrote, nass schimmernde Fleisch ihm entgegenleuchtete, als sei es eine fleichfressende Pflanze, und genau das war es ja wohl auch, wie es Dr. Kent mit einem Anflug von Belustigung durch den Kopf schoss. Aber diese Anwandlung war fluechtig, beinahe unterschwellig, denn was er im Moment fuehlte und empfand, war kochende Lust und der Wunsch, diese Moese zu kuessen, mit seinem Schwanz in sie einzutauchen und nicht eher Ruhe zu geben, bis ein gewaltiger Orgasmus ihn und seine Patientin vereinte.

Er schob einen Zeigefinger in ihre Vagina, ganz tief, und drehte ihn darin herum. Kitty Benders glitschiger Lustkanal war von erregender Enge, das Fleisch legte sich wie mit saugendem Druck um seinen Finger. Kent war zumute, als muesste sein pochender Schwanz die Hose sprengen. Er zog den Finger aufreizend langsam aus der quellenden Vagina zurueck und liess es sich nicht nehmen, dabei ueber Kitty Benders ueberraschend grosse, steif gewordene Klitoris hinweg zu streicheln.

Die junge Frau zuckte lebhaft zusammen. Er richtete sich auf, streifte den Handschuh ab und warf ihn in den Abfalleimer. Sie spielte damit, sie reizte mir zwei Fingern ihren Kitzler. Ich will, dass Sie mich jetzt und hier ficken, auf dieser Pritsche! Sie fängt erst an ihre Erregung zu zeigen, als er fragt: Schlucken Sie auch, wenn er spritzt? Daraufhin fragt er, sich diesmal an beide wendend: Hattest Du denn auch schon einen Schwanz hinten drin? Er fragt noch nach Erfahrungen mit anderen, aber bis auf ein Erlebnis mit einem zweiten Mann muss Elke passen — auch bisexuelle Kontakte hatte sie bisher noch nicht.

Seine Reaktion darauf ist die, dass er darauf hinweist, dass ihm natürlich seine Helferin bei der Untersuchung assistieren werde.

Nun erklärt er den beiden noch kurz den Ablauf der Untersuchung: Ich werde zuerst Deine Brüste untersuchen, erst im Stehen, danach im Liegen auf der Untersuchungsliege.

Dort werde ich auch eine Tastuntersuchung des Bauches durchführen und auch Deine Scheide schon mal kurz anschauen. Damit ich das in Ruhe machen kann, werden wir Dir dort die Beine fixieren. Die Untersuchung wird sehr genau und intensiv sein, aber deswegen bist Du ja hier, oder? Er ruft seine Helferin, und alle begeben sich nach nebenan.

Als die vier im Untersuchungsraum sind, bittet der Arzt Elke sich in der durch einen Vorhang abgeteilten Ecke bis auf den Slip auszuziehen und dann zu ihm zu kommen. Die drei warten gespannt auf ihr Erscheinen, während sie sich hinter dem Vorhang das T-Shirt über den Kopf streift, die Jeans und Strümpfe auszieht und dann nur noch ihren sexy Slip am Körper hat — so tritt sie wieder in den Raum. In diesem Zustand ist sie noch nie vor einen Arzt getreten — offensichtlich erregt und geil, aber die Situation und das, was noch kommen soll, machen sie einfach geil.

Der Arzt bittet sie, direkt vor ihn hinzutreten. Er schaut sich ihre kleinen Brüste genau an, hebt seine Hände und nimmt erst eine Brust zwischen sie. Er drückt sie zwischen seinen Händen sanft, aber kräftig, sucht mit zwei Fingern nach Knoten oder Verhärtungen, drückt ihre Brust gegen ihren Brustkorb und tastet sie Zentimeter für Zentimeter ab. Als letztes nimmt er ihre sowieso schon harte Warze zwischen Daumen und Zeigefinger, drückt sie ein bisschen und rollt sie zwischen ihnen, sodass Elke schon leise aufstöhnt.

Dasselbe macht er mit ihrer anderen Brust, die mit einem steil aufgerichtetem Nippel förmlich darauf wartet.

Danach bittet er sie, die Hände im Nacken zu verschränken und wiederholt die Prozedur mit beiden Brüsten. Elke macht die Situation inzwischen rasend geil, halbnackt mit hoch erhobenen Armen ganz dicht vor einem Fremden zu stehen, ihre Erregung zu zeigen und ihn mit ihren Titten spielen zu lassen, wobei alles so sachlich wirkt.

Jetzt kann Elke ein lautes Stöhnen nicht mehr unterdrücken — vorher war es noch ein kurzes, leises Stöhnen gewesen, nicht ganz so offensichtlich — aber jetzt kann sie nicht mehr anders. Dabei ist die Situation nach wie vor sachlich und ruhig, wie bei einer Untersuchung eben — nur das die Patientin aufgeregt und geil ist. Ihr Mann und die Helferin haben sich auf den Rand der Untersuchungsliege gesetzt und schauen die ganze Zeit zu, ohne sich einzumischen oder etwas zu sagen. Der Arzt spielt noch einen Moment mit Elkes Brüsten und heizt sie weiter an, bis er sagt: Die Vorstellung, jetzt ganz nackt wieder zu den anderen zu gehen, ihren ganzen Körper zu zeigen und sich jetzt vollkommen den Fingern des Arztes und vielleicht auch den der Anderen zu überlassen, machen sie noch mehr an.

Die Drei im Raum werden also sofort ihre angeschwollenen und offenen Lippen sehen, sobald sie hinter dem Vorhang heraustritt. Beim Gedanken daran und dass sie sich gleich — womöglich noch mit gespreizten Beinen — auf der Liege ausstrecken soll und dann ihre Möse den Blicken und Fingern anbieten wird, strömt noch mehr Blut in ihren Unterleib. Sie kommt hinter dem Vorhang hervor und spürt die Blicke der Drei auf ihrem Körper, während sie zur Liege hinüber geht, auf ihren Brüsten mit den steifen Warzen, auf ihrem Bauch und zwischen ihren Beinen auf der nackten, glatten Spalte.

Sie setzt sich auf den Rand der Liege, schwingt ihre Beine hoch und streckt sich, wie vom Arzt verlangt, lang aus. Wieder spürt sie seine Hände auf ihren Titten, die erst die eine, dann die andere Brust abtasten und kneten.

Er rollt, wie vorhin schon einmal, ihre Warzen zwischen Daumen und Zeigefingern, dreht sie, zupft an ihnen und macht sie steinhart. Elke fängt wieder an zu stöhnen unter seinen Händen, ihr Becken bewegt sich und ihre Beine öffnen sich ein wenig dabei.

Sie wartet jetzt darauf, dass es weitergeht und er sich endlich mit ihrer brennenden, feuchten Möse beschäftigt. So kann ich auch gleich einen Blick auf Deine Scheide werfen. Ihr Kitzler ragt prall und rosig zwischen ihren Schamlippen hervor — alle können ihn sehen und sie fiebert den ersten Berührungen an ihrer Möse entgegen.

Aber vorerst soll sie sich scheinbar einfach nur zeigen, denn der Arzt drückt jetzt mit seinen Händen ihren Unterbauch, tastet nach ihren inneren Organen und bleibt mit seinen Händen oberhalb ihrer Schamhaare, die er nur ab und an streift. Mit den Fingern beider Hände öffnet er ihre schon leicht entfalteten Schamlippen noch mehr und zieht sie weit auseinander, sodass ihr Loch feuchtglänzend ganz weit offen zu sehen ist. Elkes Becken hebt sich ihm dabei entgegen, sie behält aber ihre Stellung bei.

Als nächstes reibt er mit seiner Fingerspitze an ihrem Kitzler, was Elke ein lautes Stöhnen entlockt. Er zieht mit seinen Fingerspitzen ihre Klitoris noch weiter unter ihrer Vorhaut heraus und schaut sie sich an.

Einer seiner Finger drängt sich jetzt zwischen ihre Schamlippen, nachdem er einmal lang durch ihre Spalte geglitten ist und dringt nun tief in sie ein. Elke drängt sich seinem Finger entgegen, denn das ist etwas, worauf sie besonders steht: Er tastet mit seinem Finger innerhalb ihrer Möse, wobei seine andere Hand ihren Bauch weiter drückt und seinem Finger in ihr entgegen arbeitet.

Nach einem Moment des Fühlens und Tastens tief in ihr drin, fängt er an, mit seinem Finger hinaus und hinein zu gleiten und sie richtig zu ficken, wobei Elke ihm entgegen arbeitet.

Elke stöhnt laut und anhaltend und windet sich in ihrer Haltung auf der Liege. Dafür müsstest Du Dich hier auf die Liege hinknien. Elke richtet sich auf, dreht sich um und nimmt die angeordnete Haltung ein. Als sie ihren Kopf auf die Arme legt und ihre Knie auf Wunsch des Arztes noch etwas weiter auseinandersetzt, geht ihr durch den Kopf, wie sie sich jetzt präsentiert.

Ihr ist klar, dass ihre rasierte Spalte sich jetzt zwischen ihren Oberschenkeln nach hinten herausdrückt und auch ihre Rosette zwischen ihren Po-Backen gut zu sehen ist. Sie lädt förmlich zum Ficken ein, ein Mann könnte sich jetzt einfach so hinter sie stellen und seinen Schwanz in ihre Votze schieben.

Dies ist eine ihre Lieblingsstellungen beim Ficken; und eine ihrer geilsten Vorstellungen ist es auch, sich so ficken zu lassen und gleichzeitig einen Schwanz im Mund zu haben. Irgendwann will sie auch endlich mal einen Schwanz in ihrem Hintern spüren, aber das hat sich bis jetzt noch nicht ergeben. Jetzt fiebert sie aber der Untersuchung ihres Arsches entgegen und hofft, dass der Arzt ihren Po schön mit Gleitgel einreibt, denn sie mag es, wenn der Finger schön glatt und sanft gleich ganz tief in sie eindringen kann.

Dann wendet er sich wieder ihr zu: Elke spürt jetzt die Hände der Helferin auf ihren Arschbacken und merkt, wie ihre Po-Hälften noch etwas weiter auseinander gezogen werden. Die Hände auf ihrem Po sind kräftig, aber auch zärtlich, sie merkt, wie die Frau auch sanft ihren Hintern dabei knetet. Viel sehen kann sie nicht, aber dass ist nicht schlimm — eher im Gegenteil. Das Gefühl des Ausgeliefert-Seins macht sie sogar noch etwas mehr an. Endlich spürt sie einen Finger in ihrer Kerbe, der etwas Feuchtes, Kühles in ihrer Ritze und rund um ihre Rosette verteilt und einmassiert.

Alleine dieses Gefühl macht sie verrückt. Die Kreise des Fingers werden immer enger, bis er direkt auf dem Po-Loch zur Ruhe kommt und sie nur noch ein leichtes Hin und Her spürt. Die Fingerkuppe drückt nun ganz leicht auf den engen Ring, der langsam nachgibt und sich öffnet.

Der Arzt lässt nun seine Fingerspitze etwas vibrieren, bis sich Elkes Loch an das Eindringen gewöhnt hat und lässt sie das Gefühl des Dehnens noch etwas auskosten. Er gleitet mit dem ersten Glied seines Zeigefingers hinein und zieht ihn gleich darauf fast ganz wieder heraus, aber eben nur fast.

Nach ein paar Augenblicken jedoch macht er seinen Finger steif und schiebt ihn ihr mit einer einzigen langen, drehenden Bewegung bis zum Ende hinein, bis seine Knöchel ihre Arschbacken berühren. Elke drückt ihren Hintern seinem eindringendem Finger entgegen, um ihn möglichst tief aufzunehmen. Elke stöhnt jetzt wieder vor sich hin, zusätzlich angemacht durch die knetenden, zärtlichen Hände der Helferin.

Die Bewegungen des Arztes nehmen an Tempo zu, sein Finger verschwindet immer schneller und heftiger in ihrem Hintern, er fickt sie jetzt richtig kräftig, wobei sie ihm immer stärker antwortet, ihm zeigt, dass dies genau das Richtige für sie ist.

Wir werden jetzt ein etwas stärkeres Instrument nehmen. Womit wird er jetzt in sie eindringen wollen? Sie hofft, dass es nicht zu dick kommt und er vorsichtig und sanft vorgehen wird — aber bis jetzt hat er nichts getan, was sie nicht genossen und gewollt hätte. Endlich spürt sie, wie er sich ihr wieder zuwendet.

Er verteilt nochmals etwas von dem feuchten, angenehm kühlen Gel auf ihrem Po, wobei die Helferin wieder etwas weiter ihre Po-Backen spreizt. Dann drückt etwas Hartes, Festes auf ihren Muskel und weitet ihn ganz langsam. Sie kann noch nicht sagen, wie dick dieser Stab sein mag, denn er dehnt ihr Loch erstmal nur mit seiner Spitze, bis er den leichten Widerstand überwunden hat.

Endlich scheint ihr Loch weit genug zu sein, denn jetzt schiebt er ihn langsam, aber kräftig tief in sie hinein. Der Dildo ist etwas kräftiger als der, den sie zu Hause immer benutzen und er füllt sie angenehm aus. So dick wie ein Schwanz scheint er jedoch nicht zu sein, es ist wohl eher ein Vorgeschmack auf das Gefühl eines Schwanzes in ihrem Arsch.

Dieses Ding kann sie aber gut aufnehmen, es verschafft ihr sogar neue, geile Gefühle. Der Stab wird jetzt von ihm hin und her geschoben, nicht so kräftig wie vorhin sein Finger, also etwas vorsichtiger, aber er fickt sie trotzdem richtig damit. Als nächstes spürt sie, wie er mit den Fingern seiner anderen Hand ihre Möse berührt, sie durch den Schlitz zwischen ihren offenen, feuchten Schamlippen hin und her gleiten, rauf und runter, bis er sich mit einem Finger in ihre Möse vortastet und in sie eindringt.

Jetzt fickt er sie in beide Löcher und füllt sie aus. Im Augenblick verspürt sie jedoch einfach nur Lust, sich vom Arzt — vor den Augen ihres Mannes — ficken zu lassen. Gleich darauf spürt sie jedoch erneut, wie etwas gegen ihr Loch drückt — er hat sich scheinbar vorhin schon gleich den nächsten Dildo in Reichweite bereit gelegt.

Mit seiner freien Hand spielt er wieder von hinten mit ihren Schamlippen und streicht durch ihre Nässe. Dann verlässt er ihre Möse und sie spürt, wie er unter ihrem Bauch hindurch greift, um in ihren Schritt zu fassen.

Seine Finger finden ihren Kitzler und fangen an, ihn zu streicheln und zu wichsen.




Sextreffen im saarland männer in frauenkleidung geschichten

  • Na, seien wir ehrlich, ziemlich gravierend hat sie sich verändert. Doktor Kent trat an das Fussende der Pritsche. Sie bekam den Kittel der Station.
  • 27
  • Dolcett forum begleitagentur bonn

Bilder große schwänze erotische massage ulm


gynäkologische untersuchung geschichte sex in naumburg