Heels nylon sexgeschichten tante

heels nylon sexgeschichten tante

Unter den Zehen roch sie schlimm, aber es war so gut diesen Duft einzuatmen, ich konnte nicht genug davon bekommen und atmete immer tiefer ein und aus. Nicht einmal pures Salz war so salzig wie die Zehen meiner Tante, immer wieder kreiste ich mit meiner nassen Zunge um den dicken Zeh in meinem Mund, bis das Nylon klatschnass war.

Endlich konnte ich meine Zunge ganz zwischen ihre Zehen stecken, sie dort lecken wo es schwer war hinzukommen, dort wo es am besten schmeckte. Jede ihrer Zehen steckte ich mir einzeln in den Mund, knabberte an ihren Nägeln und leckte entlang des Nagelbettes bis mir die Zunge wehtat.

Ihre Fersen rochen einmalig ich schnüffelte lange an ihnen herum und fing dann an ihre Hornhaut abzulecken. Ich knabberte kleine Stückchen aus der festen Hornhaut und kaute darauf herum wie auf harter Lakritze und dann geschah etwas Ungewöhnliches. Es war mir total peinlich vor meiner Tante in die Hose zu machen, entsetzt schaute ich in meine Hose und sah, dass es kein Pipi war.

Wow, beim Lesen habe ich mich so in die Geschichte reingesteigert das ich gekommen bin. Diese Tante würde ich für mein Leben gerne gekannt haben.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Derzeit hast du JavaScript deaktiviert. Bei meiner Mutter wäre es nie gut gewesen, sich an den Schuhen zu vergreifen. Meine Tante war in dem Punkt ganz anders. Sie ging auch mit der Sexualität anders um, wenn ich dort in den Ferien war, hatte ich öfters mit Ihr Gespräche über Sexualität und konnte mich auch an ihren High Heels vergnügen. Die öfters im Flur standen und nicht im Schuhschrank geräumt wurden Hab dies auch mit den High Heels meiner Mutter gemacht, aber danach alles schön wieder gereinigt, denn meine Mutter wäre durch die Decke gegangen, wenn das raus gekommen wäre.

Tja so unterschiedlich kann es sein. Hut ab vor her horny mules, die ihrem Sohn darin unterstützen. Also ich will die geschichte Familienfeier, oder Das Experiment nennen. Das hat sich so zugetragen: Meine frau fragte mich was sie für schuhe mitnehmen sollte, die wahl fiel auf ihre schwarzen 12cm overknees mit stöckelabsatz dazu kneelanger Rock und schwarze nylons, und für in der wohnung weisse hochhackige wedgepantoletten.

Da sagte sie das passt ja gar nicht und sieht verboten aus und ich sagte das sieht richtig geil aus und das ich mal sehen wollte wie unser sohn darauf reagiert.

Sie hielt das dann auch für eine interessante idee und liess sich darauf ein, also die stiefel für die autofahrt und die pantoletten für in omas wohnung. Dort angekommen kam gleich bei der Begrüssung der satz: Ja , gefallen sie dir? Oh ja Toll, seine freundin sagte.: Seine freundin hatte leider keine so sexy schuhe an, es waren wedgepumps nicht sehr hoch und leider von buffalo bei denen gibts meisten flecken und man sieht es sofort, also reinspritzen kam nicht in frage aber mal sehen was geht.

Dann ging es zum restaurant zum essen, vater und sohn natürlich hinterher und liessen sich was vorstöckeln, meine frau wusste ja bescheid. All posts 1 day 7 days 2 weeks 1 month 3 months 6 months 1 year Sort by: Author Post time Subject Direction: Who is online Users browsing this forum: No registered users and 1 guest. Board index All times are UTC

Avarus berlin nlp sex

Wie geil war das denn? Dabei wichste ich meinen Schwanz schön etwas an und ich sah mich in dem kleinen Bad um. Es stand ein kleiner Wäscheeimer in der Ecke welchen ich sofort öffnete um nach dem Inhalt zu schauen.

Ja, da waren sie drin: Auf einmal klopfte es: Tatsächlich hatte ich meinen Prügel in der Hand und wichste wie wild. Was für riesige Euter diese pralle Drecksau hat. Ich schnaufte ganz aufgeregt und legte das Objekt meiner Begierde wieder in den Eimer zurück.

Es beschäftigte mich doch sehr das meine Tante solch fette Euter hatte. Zu gerne würde ich da ran wollen…. Ich ging wieder in die Küche zurück und sah das meine Tante aus dem offenen Fenster gelehnt sich mit meinem Onkel wegen der Bepflanzung im Garten unterhielt. Dabei wackelte sie rhythmisch mit ihrem ausladenden Hinterteil , ihre Nylons raschelten sehr verführerisch dabei.

Ich trat hinter sie und hätte zu gerne zugegriffen. Ich dachte ich hätte nicht richtig gehört. Und sie wiederholte die Aufforderung: Sofort umfasste ich Ihre breiten Hüften um mich festzuhalten…. Ich biss nun in den Verschlzss und begann diesen langsam nach unten zu ziehen. Durch ihren wirklich ausladenden Fettarsch German na das fast von alleine. Die fetten Arschbacken drängten förmlich ins freie. Und dann rutschte der Rock mit Hilfe meiner Zähne nach unten.

Ich würde total geil davon. Auf einmal rief mein Onkel etwas für mich unverständliches zu ihr was sie wiederum nur mit einem grunzen beantworten konnte. Und ich langte endlich hin, ich war am Ziel: Ich riss ihr die Bluse so heftig auf das die Knöpfe absprangen und die riesigen Titten aus dem BH fielen.

Sofort griff ich nach den dunklen fetten Nippeln und zog und zwirbelte richtig fest daran. In hohem Bogen brunzte die fette Ficksau los. Mir lief die Brühe überall am Körper runter …. Ich stand dann auf , meinen Prügel hart wichsend. Sie kniete sich hin und schaute und beide an: Und schon flogen die fetten Ladungen aus den Schwänzen raus.

Sie konnte garnicht alles schlucken, Ihre Maulvotze konnte nicht alles aufnehmen so das es ihr schon aus den Mundwinkeln heraus aufs Gesäuge tropfte. Sie verrieb die Ladung genüsslich während mein Onkel sich zu ihr herunterbeugte und fragte: Also so waren die Beiden unterwegs, mein Onkel ist eine Sklavensau. Das versprach noch spannend zu werden in Zukunft. Hi, mein Name ist Martin. Ich bin der Webmaster dieser Seite und schreibe für mein Leben gerne eigene Sexgeschichten und erotische Texte.

Ich hoffe dir gefällt mein Sexgeschichten-Blog und du kommst bald wieder hier her! Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Derzeit hast du JavaScript deaktiviert. Um Kommentare zu schreiben, stelle bitte sicher, dass JavaScript und Cookies aktiviert sind, und lade Sie die Seite neu. Klicke hier für eine Anleitung die dir zeigt, wie du JavaScript in deinem Browser aktivierst.

Unter den Zehen roch sie schlimm, aber es war so gut diesen Duft einzuatmen, ich konnte nicht genug davon bekommen und atmete immer tiefer ein und aus. Nicht einmal pures Salz war so salzig wie die Zehen meiner Tante, immer wieder kreiste ich mit meiner nassen Zunge um den dicken Zeh in meinem Mund, bis das Nylon klatschnass war.

Endlich konnte ich meine Zunge ganz zwischen ihre Zehen stecken, sie dort lecken wo es schwer war hinzukommen, dort wo es am besten schmeckte. Jede ihrer Zehen steckte ich mir einzeln in den Mund, knabberte an ihren Nägeln und leckte entlang des Nagelbettes bis mir die Zunge wehtat.

Ihre Fersen rochen einmalig ich schnüffelte lange an ihnen herum und fing dann an ihre Hornhaut abzulecken. Ich knabberte kleine Stückchen aus der festen Hornhaut und kaute darauf herum wie auf harter Lakritze und dann geschah etwas Ungewöhnliches. Es war mir total peinlich vor meiner Tante in die Hose zu machen, entsetzt schaute ich in meine Hose und sah, dass es kein Pipi war.

Wow, beim Lesen habe ich mich so in die Geschichte reingesteigert das ich gekommen bin. Diese Tante würde ich für mein Leben gerne gekannt haben. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Derzeit hast du JavaScript deaktiviert.


heels nylon sexgeschichten tante

..




Nyloncafe köln ficken frauen

  • Siwa erotik fkk forum kostenlos
  • Heels nylon sexgeschichten tante
  • FRAUEN BEIM PINKELN BEOBACHTEN HÄNDE GEFESSELT
  • SWINGERCLUB FRANKEN EROTISCHE MASSAGE BREMERHAVEN